Blog - Meyn Landtechnik

Metall-, Land- und Gartentechnik
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Blog



Machen Sie Ihren Rasen frühlingsfit!
Unsere 6 Tipps für die richtige Rasenpflege.
           
Die ersten sonnigen Tage deuten darauf hin, dass sich der Frühling nähert.
Mit der richtigen Rasenpflege im Frühjahr legen Sie den Grundstein dafür, dass das Gras über das ganze Jahr hinweg gleichmäßig und kräftig wachsen kann. Mit unseren Tipps für die Rasenpflege machen Sie ihren Rasen frühlingsfit und somit stark für die kommende Gartensaison.

Tipp 1: Befreien Sie ihren Rasen von Laub und Ästen.

Bevor mit einer guten Rasenpflege begonnen werden kann, muss das komplette Grün von Laub und Ästen des vergangenen Jahres befreit werden. Dies sollte rechtzeitig erfolgen, damit der Rasen dann gut abtrocknen kann. Das notwendige Zubehör, wie Rechen, Laubpuster, Schubkarren usw. finden Sie natürlich bei uns!

Tipp 2: Der erste Schnitt ist entscheidend.

Normalerweise gibt es die Regel, Ende März bzw. Anfang April mit dem ersten Schnitt des Rasens zu beginnen, aber die bereits vorherrschenden Temperaturen lassen den Rasen schon gern früher sprießen. Man sollte jedoch unbedingt darauf achten, dass der erste Schnitt nicht unter 4cm ausfallen sollte.
Machen Sie aber jetzt schon Ihren Rasenmäher bei uns mit einer Wartung oder Reparatur für seinen ersten Einsatz startklar. Vereinbaren Sie rechtzeitig einen Termin - dann kann der Frühling kommen.

Tipp 3: Moos und Unkraut jetzt weg-vertikutieren.

Schattige, feuchte Plätze begünstigen die Entwicklung von Moos, aber auch Unkraut hatte Zeit, sich auszubreiten. Damit Moos und Unkraut nicht die Oberhand bekommen, ist ein Entfernen mithilfe eines Vertikutierers auf jeden Fall empfehlenswert und notwendig, damit die Rasenpflanzen nicht verdrängt werden.
Der Vertikutierer sollte gleichmäßig zunächst in Längs- und dann in Querrichtung über die Rasenfläche bewegt werden. Die Messer sollten aber nicht tiefer als drei Millimeter in den Boden eindringen, da sonst der Rasen zu stark beschädigt würde. Die Grashalme werden zwar auch ein wenig in Mitleidenschaft gezogen, aber durch die frische Belüftung erholt sich der Rasen mit der richtigen Pflege sehr bald wieder. Danach sollte das Moos/Unkraut aufgenommen und entsorgt werden.
Wir empfehlen nach dem 2. Schnitt zu vertikutieren, da der gerade in der Wachstumsphase befindliche Rasen nun entstandene Lücken besser füllen kann.
Das Vertikutieren macht nur 1-2 mal im Jahr Sinn und sollten Sie sich dafür nicht unbedingt einen Vertikutieren zulegen wollen – wir vermieten Ihnen gern dieses Gerät. Sprechen Sie uns an!

Tipp 4: Kahle Stellen neu ansäen und kalken

Stark mit Moos und Unkraut befallene Stellen bilden nach dem Vertikutieren kahle Stellen. Diese Stellen sollten nun mit neuem Rasen nachgesät werden. Um den Rasen nun für die kommende Zeit vor neuem Moosbefall zu bewahren, sollten Sie den Rasen jetzt kalken. Durch das Kalken wird der ph-Wert des Bodens neutralisiert und Moos und Unkraut haben keine Voraussetzungen mehr, sich neu zu bilden. Danach gönnen Sie ihrem Rasen eine Pause.

Tipp 5: Richtiges Düngen versorgt den Rasen mit den notwendigen Nährstoffen

Nachdem Sie nun ihrem Rasen etwas Ruhe gegönnt haben, neuer Rasen angewachsen ist und der Kalk sich gut aufgelöst hat ist es Zeit für die Düngung. Diese sollte an einem Tag erfolgen, wo abzusehen ist, dass es demnächst Regen geben wird. Hierfür am besten geeignet ist spezieller Rasendünger, den Sie gleichmäßig auf der gesamten Rasenfläche verteilen. Dazu empfehlen wir Ihnen die Nutzung eines geeigneten Düngerstreuer, der die optimale Verteilung der Düngerkörner gewährleistet. Attraktive Angebote für Düngerstreuer oder auch den passenden Dünger finden Sie in unserem Laden.

Tipp 6: Lassen Sie ihren Rasen wachsen und dann regelmäßig mähen

Jetzt hat ihr Rasen die Zeit zu wachsen. Sobald er wieder austreibt, können Sie ihn ein weiteres Mal mähen. Aber auch beim 2. Schnitt gilt, weniger ist mehr. Daher bitte noch nicht zu kurz.
In der Hauptwachstumsphase kann dann der Rasen so oft gemäht werden, wie notwendig.
Wir hoffen, wir konnten Ihnen hiermit wichtige Tipps zur richtigen Rasenpflege geben, stehen Ihnen aber auch jederzeit gern persönlich oder telefonisch mit Rat und Tat zur Seite.
Also nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf!
© 2017 Meyn Landtechnik
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü